VR

tx-reverse 360°

ein Film von Martin Reinhart & Virgil Widrich
Land: Österreich/ Deutschland
Jahr: 2019
Länge: 5'

EPK
Stills/ Poster/ Fotos Regie
Making of tx-reverse

Was passiert in einem Kino, wenn man es in einer Auflösung von 10K mit einer 360°-Kamera filmt und dann die Raum- und die Zeitachse miteinander vertauscht? Auf bisher nie gezeigte Weise zeigt "tx-reverse 360°" die Kollision von Realität und Kino und zieht seine Zuseher in einen Strudel, in dem die gewohnte Ordnung von Raum und Zeit außer Kraft gesetzt ist.
© Stills: Virgil Widrich

Festivals
1. Diagonale - Festival des österreichischen Films
(Österreich, März 2019)
2. VIS Vienna Shorts 
(Österreich, Mai 2019)
3. The Triennial of Expanded Media, Multimedia Art, and New Media Art/Belgrade
(Serbien, April 2019)
4. Le Festival international du film d’animation d’Annecy 
(Frankreich, Juni 2019)

Crew
Konzept und Regie: Martin Reinhart, Virgil Widrich
Musik und Sounddesign: Siegfried Friedrich
OmniCam-360: Jana Pape, Danny Tatzelt, Christian Weissig
tx-transform Verfahren: Martin Reinhart
Kamera: Martin Putz
Produktionsassistenz: Elias Wolf, Moritz Woll
Setton: Bastian Orthmann
Setfotos: Alexander Grennigloh
Programmierung: Matthias Strohmaier
Postproduktionsberatung: Leonard Coster
Postproduktion: Bernhard Schlick
Retouche: Patryk Senwicki, Dominic Spitaler, Peter Várnai
Kinotechnik: Bernd Rohde
Kinoorgel: Anna Vavilkina
Violine: Serkan Gürkan
Violoncello: Konstantin Zelenin
Gesang, Stimme: Marlene Umlauft
Stimmen: Ira Prodeus, Oleg Prodeus
Tonmischung: Georg Tomandl/Sunshine Mastering
VR Spatial Audio Mix: Thomas Aichinger, scopeaudio
VR Postproduktion: Axel Dietrich, vrisch
Dank an: Roberta Bianchini, Judith Bihr, Eva Dertschei, Christian Dürckheim-Ketelhodt, Timothy Grossman, Susanna Kraus – IMAGO, Ingrid Truxa, Peter Weibel

Finanziert von Bundeskanzleramt/Kunstsektion, Stadt Wien, Duerckheim Collection
Produziert in Kooperation mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe