Trailer How to Disappear

Dokumentarfilm


How to Disappear

ein Film von Total Refusal (Robin Klengel, Leonhard Müllner, Michael Stumpf)
Land: Österreich
Jahr: 2020
Länge: 21'

EPK
Stills / Portrait Regie

Ist es möglich, in einem Ego-Shooter-Spiel zu desertieren? Entlang dieser Frage reflektiert “How to Disappear” über Krieg und Spiel, Disziplin und Ungehorsam. Denn die Geschichte der Kriegsverweigerung ist genauso alt wie die Geschichte des Krieges -- und dennoch sprengt die Fahnenflucht den digitalen Handlungsraum des Spiels.
Gedreht in den pittoresken Schlachtfeldern des Online-Shooters “Battlefield V”, wird dieses zur Kulisse für eine essayhafte Erzählung. Sie erzeugt einen Riss, durch den physisch-reale Wirklichkeiten in die depolitisierte Spaßbühne des Spiels eindringen. Anhand von Performances und Interventionen in das digitale Schlachtfeld lotet “How to Disappear” die Spielräume und Grenzen der audiovisuellen Unterhaltungsmaschine aus.

Festivals
1. Berlinale - Internationale Filmfestspiele Berlin (Deutschland, Februar 2020)
2. Short Waves Film Festival (Polen, März 2020)

Cast
zelWen: Franz-Josef Windisch-Graetz
Brozgar: Dmitry Gamolin

Crew
Director/ screenplay / producer: Total Refusal (Robin Klengel, Leonhard Müllner, Michael Stumpf)
Text: Robin Klengel, Michael Stumpf
Cinematographer: Michael Stumpf
Sound recording: Michael Stumpf
Sound design: Bernhard Zorzi (Blautöne)
Editor: Leonhard Müllner
Composer: Adina Camhy
Production design: DICE
Title design: Michael Stumpf
Subtitles: Franz-Josef Windisch-Graetz